Zadlo, Leszek, Prof. – Saxofon

Leszek ZadloLeszek Zadlo wurde 1945 in Polen geboren, er studierte Musik in Krakau und Österreich. Er ist Dozent am Konservatorium in Würzburg und München. Seine an Coltraine orientierte Spielweise ist gekennzeichnet durch konzeptionelle und v.a. emotioniale Geschlossenheit, die ihm zu einer besonders eigenständigen und kontrastvollen Sprache verhalf.

SZ: Ich habe selten Jazzimprovisationen von solcher nicht nur konzeptioneller, sondern auch emotionaler Geschlossenheit gehört wie bei Leszek Zadlo. Da muß man schon auf den späten John Coltrane zurückgehen, um eine ähnlich durchgehende Musizierhaltung, ein vergleichbares, die ganze Aussage durchziehendes und tragendes Gefühl, nämlich Liebe zu finden," (Claus Regnault)

Er nahm über 70 Cds und Lps auf und spielte u.a. mit Elvin Jones, Dexter Gordon; Expermimenti Berlin, der ORF-,NDR-, WDR-Bigband, Thad Jones Bigband, Slide  Hampton Bigband, dem Rias Symphonieorchester, European Jazz Ouintet, Experimenti Berlin und Overtone Orchestra.

1972 gründete der Musiker seine eigene Formation (Leszek Zadlo Ensemble) sowie 1983 das Polski Jazz Ensemble. 1999 wurde Leszek Zadlo außerdem zum Leiter des European Art Orchestra ernannt. Seit über 20 Jahren arbeitet Leszek Zadio mit Claus Bantzer zusammen, mit dem u.a. die Improvisations-CD Illiumination" (bei ARTE NOVA) entstand.

Abgesehen von den Auftritten bei renommierten Festivals sowie den zahlreichen Funk-, Fernseh- sowie über 70 LP/CD-Aufnahmen, war Zadlo auch schon mehrfach als Komponist von Bühnen- und Filmusiken zu hören.

Leszek Zadlo unterrichtet seit 1986 Saxophon und Flöte an der Jazzabteilung der Musikhochschule Würzburg und seit 1991 am Richard Strauss Konservatorium in München (seit 2008 Musikhochschule). Von der Musikhochschule Würzburg wurde er im Jahr zum 2003 zum Professor ernannt und fungiert außerdem noch als Vorsitzender der Gesellschaft zur Förderung der deutsch-polnischen Verständigung e.V. in München.

www.leszekzadlo.com